Aktuelles

26.04.2020 #stayathomemarathon 

Mit dem absolvieren der vollen Marathondistanz verewigten sich vom TSV Barsinghausen Michael Kendelbacher und Thomas Kreie in der Siegerliste des #stayathomemarathon.  

Michael startete seinen "Deister-Marathon" um 9:30 Uhr bei 10°C und klarer Luft. Die Strecke ist mit Google Earth vermessen. 42,4 km, 1218 hm, 2:52:25 Std!

Michael berichtet:

Hab alles rausgehauen, das tat richtig gut. An Pfingsten will ich noch einen flachen Marathon auf Zeit laufen. Habe die Strecke ebenso vermessen und "Barsinghausen-Marathon" getauft. Eine Strecke, die zweimal durchlaufen werden muss.

Foto: Michael Kendelbacher

Bericht von Thomas Kreie:

Nachdem der Hannover Marathon zu meinem großen Bedauern abgesagt wurde, entschloss ich mich alleine an der Ersatzveranstaltung, dem  #stayathomemarathon teil zu nehmen. Dafür gab es sogar eine Startnummer mit Medaille, die ich mir natürlich erst verdienen wollte. Ich habe also weiter trainiert und mir dann eine entsprechende Strecke abseits aller großen Läuferhotspots ausgesucht. Die Wahl fiel dabei auf die "Feldmarkrunde Ronnenberg", eine durchgehend asphaltierte Wirtschaftswegrunde zwischen Gehrden, Ronnenberg und Weetzen. Sie ist total flach, von Fußgängern und Spaziergängern wenig frequentiert und genau 3,08 km lang. Dort bin ich im Training schon oft gelaufen. Zur regulären Marathonstartzeit, ziemlich genau um 9 Uhr bin ich dann auch gestartet, um die Runde insgesamt 14 Mal zu absolvieren. Das Wetter war kühl, kaum Wind, ein bisschen Sonne. Wäre das perfekte Wetter für den Marathon in Hannover gewesen. Ganz alleine so eine Distanz zu absolvieren war eine interessante Selbsterfahrung. Die fehlende Wettkampfsituation und damit einhergehend auch das fehlende Adrenalin waren deutlich spürbar. Zwischendurch hatte ich mich auch noch mit den Runden verzählt. Ich habe mich dann aber durchgebissen, und am Ende hatte ich 43,16 Kilometer in einer Zeit von 3:12 Std. Das entspricht einer Marathonzeit von 3:08 Std. 

Fotos: Thomas Kreie beim Start, auf der Strecke und im Ziel 

Fotos: Thomas Kreie an der Umgehungsstraße,nach über 43 km und mit verdienter Medaille


06.03.2020 JHV Sparte Leichtathletik

Foto: Friedrich Mück, Markus Jacobs, Andreas Kramer, Siegfried Lehmann und Manfred Kramer

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Sparte Leichtathletik erschienen vier Spartenmitglieder. Der Vorstand wurde von Friedrich Mück vertreten. Der zeitgleich stattgefundenen Verleihung der Sportabzeichen durch den TSV Kirchdorf wohnte Siegfried Lehmann bei und Erschien daher im Laufe der Spartenversammlung. Manfred Kramer moderierte durch die Tagesordnungspunkte und übernahm die Erstellung des Protokolls. Andreas Kramer verlas den von ihm erstellten Bericht der Sparte Leichtathletik für die Jahreshauptversammlung sowie den Bericht des Wettkampfwarts.

Zur Prüfung der Kasse trafen sich die involvierten Teilnehmer vor der Mitgliederversammlung. Kassenprüfer Andreas Kramer bescheinigte Kassenwart Markus Jacobs eine lupenrein und übersichtlich geführte Kasse. Der von Markus vorgelegte Haushaltsplan für 2020 konnte von den Anwesenden ohne Anpassungen vorzunehmen verabschiedet und genehmigt werden. Aufgrund der gesunkenen Mitgliederzahl, sowie der starken Beteiligung an Meisterschaften wurde die Erstattung von Startgebühren für das Jahr 2020 komplett gestrichen. Durch diese Maßnahme konnte auf eine Erhöhung des Spartenbeitrags verzichtet werden. Die von Manfred Kramer beantragte Entlastung der Spartenleitung wurde von den Anwesenden erteilt.

An Wahlen stand lediglich der 2. Kassenprüfer an. Für die Jahre 2020 und 2021 erklärte sich Siegfried Lehmann bereit die Kasse für weitere zwei Jahre zu prüfen.


01.03.2020 Volkslauf um den Altwarmbüchener See

Barsinghäuser gewinnen in Altwarmbüchen ihre Altersklassen

Foto: Manfred Kramer, Michael Kendelbacher und Andreas Kramer.

Gelegentlich blickte beim VL rund um den Altwarmbüchener See bei ansonsten bedecktem Himmel auch mal die Sonne durch. Zum windigen Wetter mit stürmischen Böen pendelte sich das Thermometer vormittags bei 6-8°C ein. Ein Testschuss der Startpistole schickte die Teilnehmer schon vorm geplanten Start der 3 Seerunden für einen kurzen Sprint auf die Strecke. Die Prozedur wurde nach Rückruf noch mal in der offiziellen Variante mit runterzählen und scharf geschalteter Zeitmessung wiederholt. Für Manfred und Andreas Kramer stellte der Lauf der 10,8 Kilometer einen Formtest für die 3 Wochen später stattfindende Landesmeisterschaft im 10 km Straßenlauf in Uelzen dar. Beide Kramers erhofften sich schnellere Zeiten, aber die Stoppuhr zeigte bereits nach der ersten Runde an, so gut wie gedacht war die Form heute nicht. An die zuletzt im Herbst des Vorjahres in Altwarmbüchen gelaufenen Zeiten war nicht ran zu kommen. Andreas konnte zumindest von Runde zu Runde das Tempo anziehen und erzielte den 13. Platz im Männerfeld (M50 Platz1) in 41:35 min, Manfred errang Platz 129 von insgesamt 160 Teilnehmern (M80 Platz 1) in 1:00:05 h. Den Bezug zum Vorjahr brauchte Michael Kendelbacher nicht zur Standortbestimmung heranzuziehen und zeigte sich mit dem 3. Platz (M35 Platz 1) in 36:44 min in Anbetracht der starken Konkurrenten sichtlich zufrieden.

Foto: Siegerehrung Männer 10,8 km (Platz 1: Fabian Kuklinski, 2.Timo Kuhlmann, 3.Michael Kendelbacher)

Ergebnisse Volkslauf AWB bei runtiming

Bericht Sportbuzzer: Scherzen, laufen, grillen


29.02.2020 DM Senioren Halle in Erfurt

Foto: Startaufstellung

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren in Erfurt beteiligte sich Marlene Páez-Friedrichs in den Disziplinen 800 m und 3000 m. Hierbei ist es schon eine Leistung überhaupt die Qualifikationsnorm zu erfüllen, wobei Marlene die Quali für 3000 m aus dem Vorjahr mitbrachte und die geforderten 2:45 min für die 800 m knapp zum Jahresbeginn beim Hallensportfest im SLZ in Hannover unterbot. Bei der DM erzielte Marlene über 800 m Platz 5 in 2:46,95 min, sowie Platz 6 über 3000 m in 11:41,55 min. 

Foto: Marlene Páez-Friedrichs

Live-Ergebnisse


09.02.2020 LM Cross in Damme

Manfred Kramer NLV+BLV-Senioren-Meister im Crosslauf

An der Austragung der NLV+BLV Meisterschaften im Crosslauf in Damme beteiligten sich Manfred und Andreas Kramer. Im Crosslauf der Senioren M50 - M85 mit der Distanz von 6,7 Kilometer waren 2 kleine und 2 große Runden zu laufen. Die Waldstrecke war abgesehen vom bergigen Profil und abschnittweise matschiger Strecke nicht zu anspruchsvoll. Bei Temperaturen >10°C und ohne Regen ließ es sich zum Start um 13:30 Uhr gut laufen, sofern der starke böige Wind nicht störte. Die Teilnehmer der im Anschluss geplanten Langstrecke hatten weniger Glück, deren Lauf wurde aufgrund des nun stärker in Erscheinung tretenden Sturmtiefs "Sabine" abgesagt. Manfred errang in seiner Altersklasse M80 den Senioren-Meistertitel in 38:09 min. Andreas erzielte in der AK M50 den 4. Rang von 15 Teilnehmern in 25:54 min. 


02.02.2020 Silberseelauf

Zum Start der Langstreckendistanz von 7800 m standen vom TSV Barsinghausen Martin Wildhagen, Andreas Kramer und Manfred Kramer beim Silberseelauf am Start. Trotz nicht sehr aufmunternden Witterungsbedingungen mit bedeckten Himmel, leichten Regen bei 7°C fühlten sich die Barsinghäuser auf der 6 mal zu durchlaufender Rundstrecke durch Sand, matschigen Rasen und Wegen wohl. Für Andreas und Manfred sollte der LAC Volks-Crosslauf auf die nächste Woche anstehende Landesmeisterschaft im Crosslauf in Damme mit ähnlicher Startzeit und Streckenlänge vorbereiten. Andreas Kramer erzielte Platz 14 (M50 Platz 1) in 30:14 Minuten, gefolgt von Manfred Kramer auf Platz 121 (M80 Platz 1) in 43:55 Minuten und Martin Wildhagen auf Platz 130 (M55 Platz 16) in 44:56 Minuten.

Bericht Sportbuzzer: Eine Schlammschlacht

Fotos Silbersee von Ina Wildhagen


19.01.2020 Winterlauf durch den Georgengarten

Bei sehr guten Witterungsbedingungen nahmen Martin Wildhagen, Andreas und Manfred Kramer am stark besetzten Hauptlauf über 7,7 Kilometer beim Winterlauf durch den Georgengarten teil. Im Männerfeld auf Platz 20 (M50 Platz 3) lief Andreas Kramer in 27:29 Minuten, gefolgt von Manfred Kramer auf Platz 174 (M80 Platz 1) in 39:19 Minuten und Martin Wildhagen auf Platz 194 (M55 Platz 16) von insgesamt 260 Teilnehmern in 40:40 Minuten.

Bericht Sportbuzzer: Der Winterlauf durch den Georgengarten macht Spaß

Foto: Andreas Kramer, Manfred Kramer und Martin Wildhagen


05.01.2020 Hallensportfest im SLZ Hannover

Die 800 Meter lief Marlene Páez-Friedrichs bei Ihrer Teilnahme am 1. Hallensportfest im Sportleistungszentrum in Hannover in 2:44,87 Minuten. Marlene erzielte in der Frauenwertung den 5. Platz im ersten Zeitlauf respektive Platz 10 in der Rangfolge der beiden Zeitläufe zusammengeführt.


04.01.2020 Bothfelder Crosslauf

Den ersten Einsatz im neuen Jahr absolvierten Ina und Martin Wildhagen, sowie Manfred und Andreas Kramer beim Bothfelder Crosslauf. Das Erlebnis auf der Langstrecke über 8,5 Kilometer wurde durch andauernden, zeitweise starken Regen bei 5°C und etwas Wind getrübt. Es half alles nichts, bei einem Crosslauf im Winter muss man sich halt durchkämpfen. Auf Gesamtrang 9 (M50 Platz 2) lief Andreas Kramer in 33:33 Minuten ins Ziel, gefolgt von Manfred Kramer auf Rang 123 (M80 Platz 1) in 48:52 Minuten, Martin Wildhagen auf Rang 134 (M55 Platz 12) in 50:09 Minuten und Ina Wildhagen auf Rang 145 (W45 Platz 8) in 51:44 Minuten.

Bericht Sportbuzzer: Ein Cross-Rennen im Wortsinn

Foto: Ina Wildhagen, Andreas Kramer, Martin Wildhagen und Manfred Kramer