Berichte 2018 

16.12.2018 Sarstedter Adventslauf

Foto: Steffen Lang, Christian Schlamelcher, Andreas Solter, Christoph Nowak und Michael Kendelbacher

Ein Bericht von Michael Kendelbacher:

Am 3. Advent, bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, war es für mich die erste Teilnahme beim Sarstedter Adventslauf. Es galt mal wieder etwas Wettkampfluft zu schnuppern, nachdem ich im November eher nach Lust und Laune trainiert hatte und auch die Regeneration nicht zu kurz kam. Die 4 Runden durch die Stadt haben in einem stark besetzten Teilnehmerfeld richtig Spaß gemacht, welches mich zu einer super Zeit von 33:36 gepusht hat. Am Ende sprang ein guter fünfter Platz im Gesamtfeld und ein 2. Platz in der Altersklasse dabei heraus. Vor allem hat es aber richtig Spaß gemacht, mit Christian Schlamelcher (Dets Race Team), Steffen Lang (Hannover Athletics), Andreas Solter (LAC Langenhagen) und Christoph Nowak (Hannover Athletics) zusammen zu laufen, die allesamt, wie ich, im April in Hannover beim Marathon antreten werden.


28.10.2018 Braunschweiger Lauftage

Im Rahmen der Braunschweiger Lauftage liefen Marlene Páez-Friedrichs und José Luis Gonzalez Díez die 10 Kilometerstrecke. Marlene gewann das Rennen in 42:02 Minuten und José  platzierte sich bei den Männern auf den 16. Rang (M45 Platz 2) in 42:10 Minuten.

Foto: Auf Platz 1 Marlene Páez-Friedrichs (TSV Barsinghausen)

Ergebnisse Braunschweiger Lauftag


28.10.2018 Frankfurt Marathon

Foto: Thomas Kreie im Startbereich

Nach ursprünglicher Planung richtete Thomas Kreie sein Training auf einen seiner Lieblingsläufe, den Marathon in Essen aus. Aufgrund der zu erwartenden hohen Temperaturen und auch entstandenen Trainingsrückstand entschied sich Thomas schweren Herzens anstatt beim Marathon "Rund um den Baldeneysee" 2 Wochen später beim Mainova Frankfurt Marathon zu starten. So konnten noch lange Läufe von 35 km Gesamtlänge mit Endbeschleunigungen von bis zu 14 km im Marathontempo und eine Woche vorm Start ein finaler Long Jog von 32 Kilometern Länge integriert werden. Eigentlich optimal vorbereitet ging das Kalkül auf der drittschnellsten Strecke der Welt mit dem wahrscheinlich stimmungsvollsten Zieleinlauf die Sub 3 zu knacken nicht auf. Einen Anteil an der Misere trugen die widrigen Witterungsbedingungen mit dem unberechenbaren teils starken Wind aus Nordosten, welcher den Teilnehmern auf den Rückweg in die Innenstadt entgegen blies. Thomas erzielte in 3:04:59 Std den 66. Rang in seiner Altersklasse M50 und Platz 1221 der männlichen Teilnehmer.

So resümierte Thomas: Das Rennen ist leider überhaupt nicht nach meinen Erwartungen gelaufen. Die Temperatur betrug nur 6°C und es wehte ein Nordostwind den man auf der Mainzer Landstraße auf dem Rückweg deutlich merkte. Wie bei einem City Marathon  üblich, verlief der Start natürlich erst mal in dichtem Gedränge und der erste Kilometer war sehr langsam. Dann wurde es aber schneller und ich habe dann eine Gruppe gefunden die mein geplantes Tempo einigermaßen lief. Ab KM 29, auf der Mainzer Landstraße konnte ich das Tempo nicht mehr halten. Die Beine waren total dicht. Und es kam noch schlimmer, so ab KM 36 konnte ich mit dem rechten Fuß kaum noch auftreten, so wurden die letzten Kilometer zur Qual. Mit der Unterkunft hatten wir jeden Falls Glück, die war nur 300 Meter vom Start entfernt. Am Samstag haben wir die Startunterlagen in der riesigen Messehalle abgeholt und uns mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht. Und was soll ich dir sagen wen haben wir getroffen? Herbert Steffny!!! Eine putzige Besonderheit in Frankfurt ist noch der "Hammering Man", eine große Kunstskulptur direkt bei Start-Ziel, deren Hammer sich auch noch motorgetrieben bewegt.

Foto: Thomas Kreie trifft Herbert Steffny in der Messehalle

Foto: Thomas begegnet dem "hammering man" mit Respekt

Foto: Thomas beim wahrscheinlich stimmungsvollsten Zieleinlauf der Welt


21.10.2018 Ricklinger Volkslauf

Die erste Teilnahme am Ricklinger Volkslauf wurde für Michael Kendelbacher bei idealen Witterungsbedingungen zum tollen Erlebnis. Bei Sonnenschein und noch herbstlich milden Temperaturen um 13°C präsentierte sich die Strecke durchs Ricklinger Holz von ihrer besten Seite. Mit der Form aus dem Marathontraining holte Michael beim zweiten Zehner nach dem Marathon mit vorgeschalteter intensiver Trainingswoche noch mal aller raus und erzielte in 33:19 Minuten seine bisher schnellsten Zeit über die 10 km-Distanz. Sein starker Mitstreiter Silas Bergmann, mit dem Michael den Großteil der Strecke zusammen lief konnte sich auf den letzten 600 Metern noch absetzen und einen Vorsprung von 7 Sekunden heraus laufen, womit er Michael auf den zweiten Rang verwies.

Beim 5 km-Lauf erzielte Marlene Páez-Friedrichs in 20:45 Minuten den zweiten Platz im weiblichen Teilnehmerfeld (W45 Platz 1) und José Luis Gonzalez Díez folgte in 20:46 Minuten auf den 15. Platz der Männer (M45 Platz 2).


07.10.2018 Bremen Marathon

Foto: Marlene Páez-Friedrichs und José Luis Gonzalez Díez

Ausgesprochen wettkampffreudig präsentieren sich Marlene Páez-Friedrichs und José Luis Gonzalez Díez, seit Sie sich im August entschlossen die Laufschuhe für den TSV Barsinghausen zu schnüren. Ihre läuferischen Ambitionen richten sich auf gute Platzierungen in ihren Altersklassen aus, wobei José gelegentlich als Tempomacher für Marlene zum Einsatz kommt. So geschehen auch beim Bremen Marathon, dessen beliebte Strecke Sie bei bestem Laufwetter zum Abhaken der Halbmarathondistanz nutzten. Die Temperatur lag mit bis zu 14°C im idealen Bereich, wobei in Bremen immer mit etwas Wind, speziell auf der Weserpromenade beim Weg ins Weserstadion zu rechnen ist. Am Ziel auf den Marktplatz angekommen konnte sich Marlene über ihre in 1:29:47 Std. erzielte neue persönliche Bestzeit ebenso freuen, wie über den Sieg in ihrer Alterslasse. Im weiblichen Gesamtfeld lief Marlene auf dem 6. Rang ein, nur eine Sekunde später folgte José und reihte sich auf Platz 101 im Männerfeld (M45 Platz 15) in 1:29:48 Std. ein.


03.10.2018 Benther-Berg-Lauf

Foto: Manfred Kramer, Andreas Kramer und Michael Kendelbacher

Der Einladung des VSV-Benthe zum  Benther Berg Lauf am Tag der deutschen Einheit folgten Michael Kendelbacher, Manfred und Andreas Kramer. Den anspruchsvollen Hauptlauf über 10 Kilometer rund um den Benther Berg absolvierten die Athleten bei windigen aber trockenen Herbstwetter. Als zweiter im Gesamtfeld (M35 Platz 2) lief Michael Kendelbacher in 34:31 Minuten ins Ziel auf dem Sportplatz des VSV Benthe ein. Auf den Punkt genau unter 40 Minuten lief Andreas Kramer in 39:59 Minuten auf Platz 12 im Männerfeld (M45 Platz 4) ein, gefolgt von Manfred Kramer in 53:47 Minuten auf Platz 106 (M75 Platz 1) von 153 Teilnehmern. 


23.09.2018 Hiddestorfer Rübenlauf / 22.09.2018 Werfer- und Lauftag in Stadthagen

Der Herbst war eingetroffen und bescherte den Laufbegeisterten beim Hiddestorfer Rübenlauf zwar Nieselregen, aber mit kühlen Temperaturen und kaum Wind gute Bedingungen. Die Herausforderung auf der vermessenen 10 Kilometer-Strecke noch eine schnelle Zeit zu erzielen nahmen Marlene Páez-Friedrichs, José Luis Gonzalez Díez und Manfred Kramer an. Besonders herausragend schnitt Marlene mit ihrem zweiten Platz im Frauenfeld (W45 Platz 1) in 40:52 Minuten ab, trotz ihrer am Vortag beim Werfer- und Lauftag in Stadthagen erzielten 11:26,08 min im 3000 m Lauf. José erzielte den 18. Platz bei den Männern (M45 Platz 3) in 39:37 Minuten, lieferte in Stadthagen im 3000 m Lauf den Tempomacher in 11:26,15 min. Manfred errang den 110. Platz (M75 Platz 1) von 179 Teilnehmern in 52:26 min.

Foto: Marlene Páez-Friedrichs, José Luis Gonzalez Díez und Manfred Kramer 

Der Halbmarathon stand für Thomas Kreie im Rahmen des Marathontrainings auf dem Plan und Thomas erzielte bei für ihn idealen Witterungsbedingungen den 10. Platz im Männerfeld (M50 Platz 1) in 1:25:17 Std. Da im Vorfeld durch eine Erkältung einige Trainingseinheiten ausfielen konnte Thomas den geplanten 4'er Schnitt ab Kilometer 12 nicht mehr halten und versuchte sich so gut es ging durchzukämpfen. Etwa zwei Kilometer vor dem Ziel bemerkte Thomas wie sich mit Jens König ein weiterer Läufer seiner Altersklasse annäherte und beschleunigte noch mal alles was ging. Ohne die Zwischenzeiten auf den letzten Kilometerabschnitten noch  zu kontrollieren schaute Thomas im Ziel verwundert auf die Uhr doch noch eine so schnelle Zeit gelaufen zu sein.

Foto: Thomas Kreie gibt noch mal alles und erreich sichtlich erschöpft das Ziel

Foto: Jens König und Thomas Kreie im Ziel auf dem Hiddestorfer Sportplatz


16.09.2018 Kassel Marathon

Michael Kendelbacher erzielt persönliche Marathon-Bestzeit in Kassel

Am Kaiserwetter mit nur vereinzelten Wolken bei schwachem Wind und Temperaturen, welche zur Startzeit des Marathon um 10 Uhr bei 17°C lagen und Mittags bereits die Marke von 20°C überschritten konnten sich Zuschauer sowie Teilnehmer des EAM Kassel Marathon gleichermaßen freuen.

Michael Kendelbacher bestritt in Kassel seinen ersten Wettkampf für den TSV Barsinghausen und die Freude ist riesig, dass Michael seine im Frühjahr beim Hannover Marathon erzielte Zeit um ganze 2 Minuten verbessern konnte. Mit dem Zieleinlauf im Auestadion an siebter Position im Gesamtfeld erzielte Michael in 2:36:14 Std. den 3. Platz in seiner Altersklasse M35 und durfte sich über eine neue persönliche Bestzeit freuen. 

Hier Michaels Bericht:

Ja heute lief es richtig gut. Hinzu kommt noch, dass es von Kilometer 31 bis 35 immer wieder bergan ging. Kam ich heute aber super mit zurecht. Und es gab dann ja auch Abschnitte, zum rollen lassen :-). Dass die Beine heute gut sind, habe ich schnell gemerkt. War wohl gar nicht so schlecht mit dem reduzierten Training seit Mitte August und der Form aus dem Frühjahr. Habe heute auch nur 1,5 Gels gebraucht und so ein Gel Chip. Ansonsten an jeder Verpflegungsstelle etwas Wasser oder Elektrolyt. Die Strecke ist nicht so spektakulär, ab und zu Stimmung, aber auch viel alleine durch irgendwelche Wohngegenden. Aber der Zieleinlauf im Auestadion war super mit toller Stimmung. Bei dem Wetter natürlich besonders schön. Ansonsten musste ich, wie in Hannover und Bremen schon, mal wieder früh alleine zurechtkommen.

Eine coole Aktion war noch, dass ich im Athletenhotel eingebucht war. Dann aber den Hotelplatz mit den Kenianern und noch einigen anderen Läufern plus Trainern, wie dem Tobias Schreindl aus Passau (der auch beim HM in Hannover war und mit dessen Trainer ich mir ein Zimmer geteilt habe) oder der Jessica Ehlers (22 Jahre 2:42!). Mit ihr bin ich am Anfang ein Stück zusammen gelaufen. Heute Morgen gemeinsames Frühstück im Hotel und dann mit dem Shuttle Service direkt zum Start. Wir hatten eine eigene Kabine für die "Topathleten" und im Anschluss konnten wir uns noch beim Buffet den Bauch vollschlagen. Alles vom Veranstalter. War echt ein gelungener Tag heute!


15.09.2018 Langstreckenmeeting in Unterlüß

In der Hoffnung zwei Wochen nach der DM über 10 km in Bremen nun eine noch schnellere Zeit über 10.000 Meter auf die Bahn zu bringen nahmen Andreas und Manfred Kramer die Reise zum Langstreckenmeeting in Unterlüß  auf sich. Die Hoffnung erfüllte sich zumindest ein Stück weit, so lieferten Manfred und Andreas bei passablen Witterungsbedingungen tatsächlich etwas bessere Zeiten ab und konnten die Disziplin für die Bestenliste noch zum Ende der Bahnlaufsaison abhaken. Andreas erzielte im ersten Lauf bei etwas Wind und bedecktem Himmel in 37:15,53 min. den ersten Platz in der AK M45 und ordnet sich mit seinem Ergebnis an dritter Position in der Landesbestenliste ein. Manfred erzielte beim zweiten Lauf im Sonnenschein den ersten Platz in der AK M75 in 51:26,42 min. und führt damit auf Landesebene die Bestenliste an.

Fotos: Andreas Kramer beim ersten Lauf alle Altersklassen bis M65 über 10.000 Meter in Unterlüß

Fotos: Manfred Kramer beim zweiten Lauf ab M70 und alle Altersklassen W über 10.000 Meter in Unterlüß 


09.09.2018 Wolfsburg Marathon

Foto: Thomas Kreie im Startbereich beim Wolfsburg Marathon 

Die Vorbereitung auf den Marathon "Rund um den Baldeneysee" in Essen bestreitet Thomas Kreie vornehmlich nach Trainingsplan von Herbert Steffny. Den im Plan vorgesehenen ersten 10-km-Wettkampf simulierte Thomas im Urlaub auf Rügen in Baabe auf dem Sportplatz und blieb mit 40:12 Minuten gut im Plan. Zwei Wochen später beim Wolfsburg Marathon, wo nun der zweite 10-km-Wettkampf, welcher nun schneller gelaufen werden sollte auf dem Plan stand blieb Thomas in 40:18 Minuten hinter den eigenen Erwartungen zurück. Beim in der Mittagszeit stattgefundenen Rennen mit Temperaturen um 23°C konnte Thomas den geplanten Schnitt auf der zweiten Hälfte nicht mehr halten. Die Gesamtplatzierung mit Platz 11 von 332 Teilnehmern, sowie Platz 1 in seiner Altersklasse M50 kann sich aber sehen lassen. Zum nächsten Start beim Halbmarathon in Hiddestorf hofft Thomas auf kühlere Temperaturen.

Fotos: Thomas beim Zieleinlauf und im Ziel. Fotos aufgenommen von Yvonne Mehrmann.


02.09.2018 DM 10 km in Bremen

 

Fotos: Manfred (264) und Andreas Kramer (263) auf dem Bremer Osterdeich

An den Deutschen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf in Bremen beteiligten sich Andreas und Manfred Kramer. Die Wettkampfstrecke führte vom Start- und Zielbereich am Weserstadion auf den Osterdeich, auf dem ein ca. 2,4 km langes Teilstück viermal durchlaufen werden musste. Andreas erzielte in 37:27 min den 11. Platz in der AK M45 von 17 Teilnehmern. Manfred erzielte in 51:48 min den 3. Platz in der AK M75 von 8 Teilnehmern.

Foto: Siegerehrung M75 v.l. Platz 2: Burkhard Schulte (VfL Lüneburg), Platz 1: Joachim Strube (LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen) und Manfred Kramer (TSV Barsinghausen) auf Platz 3

Fotos: Weitere Eindrücke vom Lauf auf dem Osterdeich, Andreas und Manfred Kramer in Laufgruppen welche temporär Unterstützung bieten, aus denen man sich aber mit Blick nach vorne zu lösen versucht.


01.09.2018 DM Berglauf in Ilsenburg 

Die Deutsche Meisterschaft im Berglauf 2018 wurde in den Nationalpark Harz in die Ortslage Ilsenburg vergeben. Die parallel zum Brockenlauf ausgeführte Meisterschaft mit Trail-Abschnitten und 890 zu bezwingenden Höhenmetern endete nach 11,7 Kilometern auf dem Brocken. Mit lediglich 4 Monaten Trainingsvorbereitung mit zahlreichen Bergläufen im Deister und auch einem Testlauf auf der Wettkampfstrecke im Harz stellte sich Claudia Hampel der Herausforderung. Um für die Titelkämpfe startberechtigt zu sein schloss sich Claudia der Leichtathletiksparte des TSV Barsinghausen an. Am Vorabend lauschte Claudia wie Waldemar Cierpinski (zweifacher Marathon Olympiasieger) bestgelaunt "von alten Zeiten" plauderte. Als um 9:30 Uhr die 345 Athletinnen und Athleten vom Marktplatz in Ilsenburg starteten war der in Wolken gehüllte 1142 m hohe Gipfel nur zu erahnen. Ihr beim Testlauf festgelegtes Zeit-Ziel in weniger als 1:40 Std. den Gipfel erreicht zu haben unterbot Claudia und erzielte in 1:37:54 Std. den 10. Platz in ihrer Altersklasse W55.


25.08.2018 Mindener Volkslauf

Bei gutem Wetter absolvierten Marlene Páez-Friedrichs und José Luis Gonzalez Díez die 10 Kilometer-Strecke beim Mindener Volkslauf. Marlene erzielte in 40:52 min den 5. Platz in der Frauenwertung (W45 Platz 2) und zeigte sich im Ziel glücklich eine persönliche Bestzeit auf der DLV-vermessenen Wendestrecke entlang der Weser erzielt zu haben. José erzielte den 8. Platz in der Männerwertung (M45 Platz 1) in 39:13 Minuten.

Bemerkung: DLV-Vermessung nicht mehr gültig gewesen.


17.08.2018 Wisent-RUN

Aus dem Training heraus bestritten Manfred und Andreas Kramer den Wisent-RUN in Springe. Manfred lief 9 Kilometer in einer Zeit von 47:26 Minuten und erzielte in der Männerklasse den 45. Platz (M75 Platz 1). Andreas erzielte bei den 12 Kilometer-Lauf  den 4. Platz (M45 Platz 2) in einer Zeit von 48:02 min.  


10.08.2018 Abendsportfest in Minden

Einen Doppelstart absolvierten Marlene Páez-Friedrichs und José Luis Gonzalez Díez beim 3. Abendsportfest in Minden. Ohne spezielles Training für die Mittelstrecke zeigte sich Marlene nach dem Lauf der 1500 Meter mit Ihrem Ergebnis von  5:32,03 min ebenso zufrieden wie José mit seinen erzielten 5:10,08 min. Aufgrund des guten Laufwetters meldeten Marlene und José vor Ort noch für die 10.000 m Strecke nach, mit der Zielsetzung die Distanz zusammen konstant in 45 Minuten zu laufen. Obwohl nur wenige Minuten Pause bis zum Start der Langdistanz blieben fühlte sich Marlene so gut in Form, um nach 7 Kilometern das Tempo noch zu erhöhen. So standen für Marlene nach 25 Runden 44:11,30 Minuten auf der Uhr und Jose folgte in 44:11,84 min.


04.08.2018 Läuferabend in Gronau

Foto: Manfred Kramer, José Luis Gonzalez Díez und Marlene Páez-Friedrichs  

Sommerliche Witterungsbedingungen ließen die Temperatur beim 2. Läuferabend des TSV Gronau nur knapp unter die 30°C Marke fallen. Ihr Debüt für den TSV Barsinghausen gab Marlene Páez-Friedrichs im Sportzentrum Gronau über 5000 Meter und lieferte in 20:21,20 min gleich eine sehr schnelle Zeit ab. Wiedereinsteiger José Luis Gonzalez Díez begleitete Marlene beim 5000 Meterlauf und gab sein Potenzial mit 20:21,25 min noch nicht Preis. Einen Doppelstart absolvierte Manfred Kramer und lief zunächst die 800 Meter in 3:29,07 min zu seiner eigenen Überraschung 2 Sekunden schneller als im Vorjahr. Auch die anschließenden 5000 Meter in 25:05,47 min ließen keine nennenswerte Vorermüdung erahnen.  


29.06.2018 Eilenriede Straßenlauf

Wie bereits gewohnt fand die Austragung der Bezirksmeisterschaft im 10 km Straßenlauf wieder eingebettet in den nunmehr 16. Eilenriede Straßenlauf statt. Gewohnt sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch die oftmals noch zur Startzeit am Abend um 19 Uhr sommerlichen Temperaturen, welche mit 27°C doch ins Schwitzen brachten. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaft absolvierten Thomas Kreie und Manfred Kramer die 10 Kilometerdistanz. Während Thomas gewöhnlich die 10 km in der Marathonvorbereitung ohne spezifisches Training für die Unterdistanz läuft, kam nun erstmals ein gezielt auf die Wettkampfdistanz abgestimmtes Training zur Anwendung. Zwar konnte bei den Hitzebedingungen nicht die erhoffte Traumzeit herausgelaufen werden, aber mit dem 3. Platz auf Meisterschaftsebene in der Altersklasse M50 von insgesamt 15 Teilnehmern in 40:50 Minuten hat sich Thomas bestens aufgestellt. Mit einem hervorragenden Ergebnis kam auch Manfred Kramer als Meister in seiner Altersklasse M75 in für die Witterungsverhältnisse unglaublichen 51:24 Minuten ins Ziel. In der offenen Durchlaufwertung der insgesamt 259 männlichen Teilnehmer platziert sich Manfred auf Rang 168 und Thomas auf Rang 40.


16.06.2018 Gehrdener Burgberglauf

Diesmal wählten die Kramers bezüglich der Teilnahme am Gehrdener Burgberglauf die Fünfkilometerstrecke aus. Die Wahl stellte sich durch die schwülwarmen Witterungsbedingungen bei Temperaturen von wenigstens 25°C als goldrichtig heraus. Andreas erzielte im Männerfeld den 4. Platz (M45 Platz 1) in 18:47 Minuten und Manfred den 28. Platz (M75 Platz 1) in 26:52 Minuten.


09.06.2018 Bad Nenndorfer Kurparklauf

Den Bad Nenndorfer Kurparklauf nutzten Andreas und Manfred Kramer zur Formüberprüfung nach intensiven Trainingswochen. Bei Temperaturen von 30°C nahmen sich die Kramers vor die erste von 3 Runden des 10 Kilometer-Kurparklaufs zurückhaltend anzugehen um dann zu entscheiden ob sich noch eine Schippe drauflegen lässt. Die Strategie ging auf und Andreas erzielte den dritten Platz (M45 Platz 1) in 40:58 Minuten. Manfred erzielte Platz 59 im 96 köpfige Gesamtfeld (M75 Platz 1) in 57:53 Minuten.

Ergebnisse

Foto: Andreas und Manfred Kramer vorm Warmlaufen

Foto: Siegerehrung 10 km


10.05.2018 Lauf Rund um Bredenbeck

Ausgesprochen gut kamen Manfred und Andreas Kramer mit der Teilnahme am Laufklassiker an Himmelfahrt, dem Lauf Rund um Bredenbeck trotz schwül-warmen Wetter zurecht. Vom dritten Platz im Männerfeld (M45 Platz1) beim EDEKA-Ladagelauf über 6000 Meter in 21:52 Minuten erfuhr Andreas angenehm überrascht erst beim Lesen in der Zeitung am nächsten Tag. Durch den gemeinsamen Start der beiden Langdistanzen in Verbindung mit der nur begrenzt einsehbaren Strecke und einigen schnell an der Spitze laufenden vermutete Andreas sich nicht auf einem Podiumsplatz. Manfred lief ebenfalls die 6000 Meter und erzielte den 32. Platz (M75 Platz 1) in 31:46 min. 


06.05.2018 BM Senioren in Gronau

Seniorenmeistertitel für Manfred und Andreas Kramer

Die vorgefundenen Witterungsbedingungen bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren in Gronau mit wolkenlosem Himmel, windstille und Temperaturen bis 20°C fühlten sich bereits so sommerlich an, als wären sie für einen Besuch im Freibad prädestiniert gewesen. Obwohl das Stadion der Sonne komplett ausgesetzt war, passte das Wetter für die angebotenen Disziplinen mit Langstreckendistanzen bis 5000 Meter den Senioren gut ins Konzept. Den Bezirksmeistertitel der Altersklasse M75 im 3000 Meter Lauf sicherte sich Manfred Kramer in 14:55,68 Minuten. Im Anschluss holte auch Andreas Kramer den Meistertitel im 5000 Meterlauf in der AK M45 in 17:48,94 Minuten nach Barsinghausen. 


22.04.2018 NLV + BLV Meisterschaft 10 km in Uelzen

Foto: Startaufstellung Lauf 2 (Männer, mU 23, Senioren M30-M45)

Die für den Hannover-Halbmarathon antrainierte Form, so hatte es Andreas Kramer in sein Kalkül einbezogen soll noch für kürzere Wettkämpfe genutzt werden. Trotz spezifischen Training für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft Straße 10 km in Uelzen überzeugte Andreas das Ergebnis von 37:15 Minuten und Platz 6 in der AK M45 nicht, da hätte mehr rausspringen sollen. Spaß machte der Innenstadt-Rundkurs aber schon, wobei die Meisterschaftsteilnehmer gut beraten waren das Rennen bei der Wärme nicht zu offensiv anzugehen. Der Ausrichter gestaltete die Teilnahme unkompliziert und hielt die Veranstaltung kompakt mit allem wichtigen auf dem Herzogenplatz bzw. in nächster Nähe.

Fotos aufgenommen von Manfred Kramer: Andreas Kramer beim Lauf auf dem Rundkurs 


08.04.2018 Hannover Marathon

Zum Hannover Marathon hatte sich der späte Wintereinbruch verabschiedet und frühlingshafte Witterung mit Sonnenschein und Temperaturen von mittags bereits oberhalb von 20°C hielt Einzug und wirkte sich mitunter leistungsmindernd auf die noch kälteangepassten Sportlerinnen und Sportler aus.

Fotos von Yvonne Mehrmann: Die erlittenen Qualen schweissen Sportler zusammen!

Den Auswirkungen der Witterung auf die zu erzielenden Zeiten war sich Routinier Thomas Kreie bewusst und erwartete bereits im Vorfeld auf der Marathondistanz die 3 Stundenmarke nicht unterbieten zu können. So zeigte sich Thomas durchaus zufrieden mit seinem im Männerfeld erzielten Platz 78 (M50 Platz 5) in 3:01:23 h. Den Halbmarathon absolvierte Andreas Kramer mit Meldung für die Deutschen Meisterschaft und erzielte den 5. Platz in seiner Altersklasse M45 in 1:20:09 h. In der offenen Gesamtwertung der Männer erreichte Andreas Platz 156.  

Foto: Andreas Kramer und Thomas Kreie freuen sich über den 5. Rang in ihren Altersklassen.

Auch Triathlet Björn Wüsteney absolvierte den Marathon und lief auf Rang 94 (M30 Platz 20) in 3:04:29 Stunden ins Ziel. Auch Björn wollte sicher die 3 Stundenmarke fallen sehen, im Gegensatz zu seinen älteren Vereinskameraden kann er sich für das Vorhaben allerdings noch etwas Zeit nehmen. Maren Klöver erzielte im Halbmarathon Platz 547 im Frauenfeld (W30 Platz 86) in 1:55:24 h.

Foto: Thomas Kreie, Maren Klöver und Björn Wüsteney

Foto: Thomas und Björn haben sich ein Bier verdient!


17.03.2018 Springe Deister Marathon

Altersklassensiege für den TSV Barsinghausen

Jens König und Thomas Kreie Thomas Kreie

Fotos von Yvonne Mehrmann: Halbmarathonläufer Jens König (323) und Thomas Kreie (241)

Zur Schulung der Willensstärke eignete sich der Springe-Deister-Marathon, welchen der zurück gekehrte Winter zur Herausforderung werden ließ. Den Blick zur Stoppuhr zwecks Tempokontrolle konnte man sich getrost sparen, zu groß geriet der Einfluss vom ausbremsenden kalten Ostwind beim Lauf durch Schneeverwehungen und vereiste Streckenabschnitte.

Die Herausforderung nahmen vom TSV Barsinghausen Ina Wildhagen und Andreas Kramer beim 10 Kilometerlauf sowie Thomas Kreie beim Halbmarathonlauf an. Ina Wildhagen lief in der Frauenwertung auf den 10. Platz (W45 Platz 1) in 53:11 min; Andreas Kramer erzielte den 4. Platz in der Männerwertung (M45 Platz 1) in 40:46 min. Den Halbmarathon beendete Thomas Kreie auf den 11. Rang (M50 Platz 1) in 1:32:07 min.


04.03.2018 Volkslauf um den Altwarmbüchener See

Am Volkslauf rund um den Altwarmbüchener See nahmen Thomas Kreie und Manfred Kramer am 10,8 km Lauf teil. Der frühe Start um 10:15 Uhr bescherte den Teilnehmern noch frostige Temperaturen, die Runde war aber Eisfrei und ließ sich gut belaufen. Thomas machte der kalte Ostwind zwar zu schaffen, die Freude über den 10. Rang im Männerfeld (M50 Platz 2) und einen Lauf der endlich mal wieder einigermaßen geklappt hatte überwogen die Witterungsunannehmlichkeiten. Mit 42:10 Minuten lief Thomas so schnell wie im Vorjahr, obwohl die Tempoläufe in der Vorbereitung bei Kälte nicht so gut liefen und noch ein paar Tage Training durch Krankheit ausfielen. Manfred erzielte in 57:43 Minuten den 117. Platz (M75 Platz 1) von insgesamt 151 Teilnehmern.


04.03.2018 BM Cross in Bad Salzdetfurth

Die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Bad Salzdetfurth wurde im Biker-Park über Grünflächen, Sand, Kies und Waldboden ausgetragen. Mit der letztmaligen Teilnahme über die Langstrecke von 8700 Meter beendete Andreas Kramer die Crosslaufsaison. Mit dem Wechsel in die AK M50 werden im nächsten Jahr bei Senioren-Meisterschaften nur kürzere Strecken angeboten. Zur Startzeit um 14:30 Uhr stieg die Temperatur auf 5°C, welches sich bei Sonnenschein und nach Wochen eisiger Kälte fast Frühlingshaft anfühlte. Andreas wurde Bezirks-Seniorenmeister in 33:18 min.


09.02.2018 JHV Sparte Leichtathletik

Routiniert nahmen die vier erschienenen Spartenmitglieder ihre Aufgaben wahr. Der Vorstand wurde durch Friedrich Mück vertreten. Das Protokoll vom Vorjahr wurde genehmigt, zur Erstellung des aktuellen Protokolls erklärte sich Manfred Kramer bereit. Den Bericht des Wettkampfwarts verlas Andreas Kramer und berichtete über die Wettkampfaktivitäten, Meisterschaftsplatzierungen und erzielten Bestenlisten-Einträge.

Die Kassenprüfung wurde der Versammlung vorgeschaltet, die Kassenprüfer Manfred und Andreas Kramer bescheinigten Kassenwart Markus Jacobs eine perfekt und übersichtlich geführte Kasse. Im Bericht des Kassenwarts erläuterte Markus Jacobs die einzelnen Buchungen. Den von Markus vorgelegten Haushaltsplan für 2018 diskutierten die Anwesenden, bevor er einstimmig verabschiedet und genehmigt wurde. Die von Manfred Kramer beantragte Entlastung der Spartenleitung wurde von der Versammlung ebenso einstimmig erteilt. Zum Kassenprüfer für die Geschäftsjahre 2018/2019 wurde Siegfried Lehmann einstimmig gewählt.

Im letzten Punkt der Tagesordung "Verschiedenes" stellte Manfred fest, dass der Silvesterlauf durch den Einsatz von Siegfried Lehmann wieder ein voller Erfolg wurde. Siegfried wies jedoch darauf hin, dass diese Veranstaltung nur durch Unterstützung anderer Helfer durchführbar sei.


04.02.2018 Silberseelauf

Bild: Manfred Kramer, Andreas Kramer und Thomas Kreie

Verschiedene Gründe bewegten Athleten des TSV Barsinghausen zur Teilnahme an der Langstrecke beim Silberseelauf. Als Aufbaurennen in der frühen Vorbereitungsphase auf den Marathon in Hannover wählte Thomas Kreie die 7800 Meterstrecke. Nicht zu früh befand Andreas Kramer den Zeitpunkt um nach einer Prellung des Sprunggelenks, zugezogen beim Bothfelder Crosslauf nun auch im Wettkampf über 6 Seerunden zu testen, ob die volle Belastbarkeit wieder hergestellt ist. Manfred Kramer hätte sich auch gerne mit den 3 Seerunden zufrieden gegeben, die gemeinsame Fahrt mit Sohn Andreas gab schließlich den Ausschlag für die Langdistanz. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ließ es sich ganz annehmlich laufen, zumal es keinen Niederschlag gab und nahezu Windstille herrschte. Nicht so begeistern für den Crosslauf konnte sich Thomas Kreie, denn ständige Aufmerksamkeit und Wechsel des Untergrunds ließen keinen Vergleich zu ebenen Strecken zu. Da half auch der Respekt von Vereinskamerad Andreas Kramer nicht, der Thomas seinen 33. Platz im Männerfeld (M50 Platz 4) in 32:45 Minuten als achtbare Leistung wertete. Zufrieden mit dem 20. Rang (M45 Platz 3) in 31:19 Minuten zeigte sich Andreas Kramer, zumal es im Vorfeld einigen Trainingsausfall gab. Auch Manfred Kramer freute sich teilgenommen zu haben und erzielte den 134. Platz (M75 Platz 1) in 43:57 Minuten von insgesamt 170 männlichen Teilnehmern.


21.01.2018 Winterlauf durch den Georgengarten

Jens König und Thomas Kreie

Senioren M50 im Gespräch: Jens König und Thomas Kreie

Vermutlich auch wegen zahlreicher Nachmelder verzögerte sich die Startnummernausgabe und die Ausrichter vom Winterlauf durch den Georgengarten verlegten den Start um eine viertel Stunde später. Keinen Grund zu lamentieren hatte Thomas Kreie im Hauptlauf über 7,7 Kilometer bei für ihn guten Witterungsbedingungen mit Temperaturen von 2°C und Windstille. Im mit 195 Teilnehmern besetzten Männerfeld belegte Thomas den 15. Platz (M50 Platz 3) in einer Zeit von 28:41 Minuten. 


06.01.2018 Bothfelder Crosslauf

Gute Witterungsbedingungen begleiteten den ersten Wertungslauf für das HAZ-Ranking, den Bothfelder Crosslauf. Es blieb Niederschlagsfrei und die Strecke war trotz Temperaturen von 6°C nicht zu sehr aufgeweicht. Fünf Runden waren für die Langstrecke zu bewältigen um auf die Distanz von 8,5 Kilometer zu kommen. Andreas Kramer verschaffte sich in Bothfeld schon mal einen Überblick wie die Konkurrenz so in Form ist und lief die Langstrecke in 33:08 Minuten und erzielte den 9. Platz (M45 Platz 4).